Behörde – Angebote

Direkt zum Bestellformular

Stress, Burnout, Stressresilienz

  • Erkennen von individuellen Stress
  • Auswirkungen und Bewältigung
  • Erlernen und Anwenden von Bewältigungsstrategien
  • Warnsignale und eigene Psychohygiene
  • Betrachtung und Analysieren der persönlichen Disposition
  • Erarbeitung von alternativen Verhaltensmustern
  • Erarbeiten von theoretischen und praktischen Wissen zum Thema Resilienz
  • Erhöhung der seelischen Widerstandsfähigkeit und Krisenfestigkeit
  • Lösungsorientiertes Handeln und Denken
  • Erlernen, Erkennen und Reaktion auf Anspannung und Entspannung
  • Entspannungstraining zur unmittelbaren Entspannung im Stressbereich
  • Mischung aus verschiedenen Entspannungsmethoden
  • Kennenlernen der Entwicklung und der Wirkungsweisen
  • Kennenlernen / Eintrainieren der Techniken
  • Üben der Techniken und Besprechen von auftretenden Problemen
  • Kennenlernen der Entwicklung und der Wirkungsweisen
  • Kennenlernen / Eintrainieren der Techniken
  • Üben der Techniken und Besprechen von auftretenden Problemen

Coaching und Beratung

  • Bearbeitung von Problemstellungen und Entwicklungshemmnissen

  • optimierter Umgang mit Belastungen und Störungen

  • gezielte Psychohygiene

  • Fallbesprechungen strukturieren und Zeitmanagement

  • Abläufe vereinfachen und transparenter gestalten

  • Austausch, Blickwinkel verändern und schnelle Lösungsfindung in der Gruppe

  • Umgang mit Belastungen und Leid

  • Abgrenzungen zwischen Auftrag und persönlichen Erleben

  • Clearing und Strukturaufbau

  • Sichten von Bewerbern und Kompetenzbilanzierung von Bewerbern

  • Beratung / Beisitzer bei Vorstellungsgesprächen

  • Betreuung von mehrtägigen Bewerberscreenings

  • Stärken-Schwächen-Analyse, Kompetenzbilanzierung

  • Training Vorstellungsgespräche und Charismaschulung

  • Assessmenttraining – Training in Vorbereitung auf Einstellungstest

  • Reflexion eigener Verhaltens- und Kommunikationsmuster

  • Werte und Normen im gesellschaftlichen Kontext erkennen und transferieren

  • Erlernen und Trainieren von Werten und normenkonformen Verhaltensmustern

  • Denkweisen und Handlungsmuster von Jugendlichen

  • Rolle des sozialen Umfeldes

  • „Früher war alles besser“ – Erwartungen und Erwartungshaltungen

  • Verhaltensmuster erkennen und werten

  • Persönlichkeitsstile erkennen

  • Reflexion der eigenen Verhaltensmuster

  • professionelles Begleiten von Konflikten hin zur Konfliktlösung

  • neutrales Begleiten von Einzel- und Gruppenkonflikten

  • Erarbeitung tragfähiger Zukunftsmodelle

  • Was sind meine Ziele? Was ist mein Weg?

  • Wie steigere ich meine Motivation?

  • Schlüssel zum Erfolg: Bin ich zufrieden mit meinem Weg?

  • Erkennen und Erarbeiten von persönlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten

  • Stabilisieren des Eigenwertes

  • Unabhängiger sein von Fremdmeinungen


Betriebliches Gesundheitsmanagement – BGF

  • Aufwand und Nutzen / Gegenüberstellung

  • Aufgaben der Führungskräfte

  • mögliche Maßnahmen mit Nutzen und Aufwandrechnung

  • Aufbau psychosozialer Gesundheitsförderung

  • Aufbau psychosozialer Gesundheitsprävention

  • Struktur und Wege der Durchführung

  • Analysieren von vorhandenen Strukturen

  • Reflexion von Ressourcen

  • Planung und Umsetzung neuer Strategien

  • Verstehen und Reflektieren von eigenen Denkmustern

  • Denkstrukturen neu bewerten und strukturieren

  • Steigerung des eigenen Leistungsniveau

  • Reflexion von Handlungen und Einstellung

  • Neuorientierung in Übergangs- und Veränderungsphasen

  • Steigerung der eigenen Ressourcen

  • eigene Gefühle wahrnehmen und steuern

  • Gefühle meines Gegenübers wahrnehmen

  • Umgang mit meinen Gefühlen und den Gefühlen meines Gegenübers

  • Konflikte und Konfliktbeteiligte erkennen und bearbeiten

  • Chancen zum besseren Umgang der Beteiligten erarbeiten

  • klare Strukturen schaffen für die Zukunft


Kommunikation

  • Grundlagen der Kommunikation neu betrachtet und praktisch vermittelt

  • Eigen- und Fremdwahrnehmung erkennen, einschätzen und nutzen

  • Nähe und Distanz im kommunikativen Verhalten

  • Grundlagen der Körpersprache neu betrachtet und praktisch vermittelt

  • Körpersprache erkennen und nutzen

  • Reflexion der eigenen körpersprachlichen Stile und Verfeinern dieser

  • Vermeiden von Missverständnissen, Kommunikationshemmnissen und zur Todkommunikation (eine umfangreiche Menge an Kommunikation – ohne wirklich werthaltige Informationen)

  • Erkennen, Bewerten und Einschätzen der eigenen Kommunikationsmuster

  • Einsatz von Stimme, Stil und Macht des Einfachen

  • professioneller Umgang mit Querulanten und Beschwerdeführern

  • Reflexion eigener Verhaltens- und Kommunikationsmuster

  • Beweggründe verstehen, Deeskalation und Psychohygiene

  • Erkennen und Erleben der Bilder des Unterbewusstseins

  • eigene Bilder entwickeln und zur besseren Kommunikation nutzen

  • Sprechen in Bildern in verschiedenen Lebenssituationen

  • Wie kommt es zur Beleidigung? Opferdynamik, Begriffsfindung und Begriffserklärung

  • Relativieren von Beleidigungen, Lernen Absichten hinter den Beleidigungen zu sehen und zu verstehen

  • Auflösen der Beleidigungen mittels Humor, Stärkung des Selbstbewusstseins, Erhöhung der kommunikativen Fähigkeiten


Anti-Gewalt / Anti-Mobbing / Anti-Cybermobbing

  • Theoretische Grundlagen (Funktionen, Wirkungsweisen, Arten)

  • Erarbeitung von Beteiligungsstrukturen (Denkmuster, Verhaltensweisen usw.)

  • Auswertung nach Beteiligung und Alternativen bahnen

  • Formen von Gewalt, eigene Erfahrungen und Umgang mit Gewalt

  • Beginn von gewaltdynamischen Prozessen, Eigenreflexion

  • Alternative Verhaltensmuster und Implementierung in den Alltag

  • Eigen- und Fremdwahrnehmung, Körpersprachtraining

  • Kommunikation- und Rhetoriktraining

  • Deeskalations- und Verhaltenstraining

  • deeskalierendes Verhalten nonverbal / verbal

  • Reflektion des eigenen Stress- und Konfliktverhaltens

  • Eigen- und Umfeldsicherung

  • Reflexion des eigenen Stressverhaltens

  • Block-, Löse- und Fixiertechniken erlernen

  • Erarbeiten von individuellen Ablaufmustern und Eintrainieren dieser

  • Erkennen und Bewerten von Waffen und waffenähnlichen Gegenständen

  • Funktionsweise von Waffen und waffenähnlichen Gegenständen

  • Umgang mit Waffen und waffenähnlichen Gegenständen

  • Eigen-, Umfeld- und Fremdsicherung

  • Absprache und Fungieren im Team, Erlernen von Schutztechniken (Erlauben ohne eine nachhaltige Schädigung das Kontrollieren eines Angreifers)

  • Erkennen von Bedrohungssituationen bei aufsuchender Tätigkeiten

  • Schulung der Wahrnehmung und Eigen- und Umfeldsicherung

  • Eintrainieren von Deeskalation und Rückzugstrategien


Modulare Ausbildungen

  • systematische Schulungen, u.a. Fremd- und Selbstwahrnehmung, Gesprächsführung, Eigensicherung, Umgang mit emotionsgeladenen und frustrierten Kunden

  • Ausbildung bestehend aus Grundseminar, zwei Aufbauseminaren und einem Praxisseminar

  • Modulare Ausbildung incl. Zertifizierung

  • Grundlagen und Aufbau verschiedener Anti-Mobbing-Trainings

  • theoretische und praktische Inhalte, Wirkungsweisen und Ansätze

  • Zertifizierung und Befähigung zur Durchführung eigener Trainings / Bereich Firmen,

    Behörden, Ämter